Schwerpunkte

3D/4D - Ultraschall

Für die meisten werdenden Eltern ist es ein besonderes Erlebnis, ihr ungeborenes Kind bereits Monate vor der Geburt beobachten zu können. In unserer Praxis haben Sie die Möglichkeit, 3D/4D-Ultraschall-Aufnahmen in Lübeck anfertigen zu lassen.

Aber auch schon ab der 12. Schwangerschaftswoche bis zum Entbindungstermin können eindrucksvolle Bilder gewonnen werden, wenn ausreichend Fruchtwasser vorhanden ist.

Die Ultraschallaufnahmen können schwarz-weiß mit dem Videoprinter und farbig mit dem Tintenstrahldrucker dokumentiert werden. Die komplette LIVE-3D-Ultraschall-Sequenz kann als AVI-Datei auf CD-ROM gebrannt und auf dem Heimcomputer betrachtet werden (es genügt der zum Windows-Betriebssystem gehörende Windows-Media-Player).

Ambulante Operationen

Viele Operationen, für die man vor einigen Jahren noch mehrere Tage im Krankenhaus lag, können heute ambulant durchgeführt werden. Auch bei vielen gynäkologischen Eingriffen ist es heute möglich, dass die Patienten wenige Stunden nach der Operation nach Hause entlassen werden und in den eigenen vier Wänden genesen können. Nach dem Eingriff sind Hausbesuche und ständige Erreichbarkeit der Operateure in den Tagen nach der OP gewährleistet.

Ambulant durchführbare gynäkologische Operationen

Welche Eingriffe ambulant durchgeführt werden können, hängt nicht allein von Dauer und Größe der Operation ab, sondern vielmehr von der Qualität der Narkose und vor allem von der Bereitschaft der Patientin sich überhaupt ambulant operieren zu lassen. Frauen die aus Überzeugung ambulant operiert werden wollten können hingegen selbst nach Eingriffen von 3 Stunden Dauer noch am gleichen Tage wieder nach Hause gehen. Das Spektrum gynäkologischer ambulant durchzuführender Operationen ist vielfältig:

  • Diagnostische Ausschabung der Gebärmutter
  • Ausschabung bei Fehlgeburten (Abortcurettage)
  • Kegelförmige Ausschneidung am Muttermund (Konisation) bei auffälligen Abstrichen
  • Entfernung von Feigwarzen (Condylomen)
  • Gewebeprobe vom Muttermund
  • Entfernung von Vaginalzysten, Gebärmutter- und Gebärmutterhalspolypen, Warzen
  • Entfernung von Hautfibromen und Basaliomen.
  • Wiederherstellung der Jungfräulichkeit (Hymenrekonstruktion = Wiederherstellung der Jungfernhaut
  • Korrektur schlecht verheilter Dammschnitte
  • Plastische Operationen an Scheide und Gebärmutterhals
  • Plastische Operationen an den Schamlippen (Schamlippenverkleinerung)

Naturheilverfahren

Als Naturheilverfahren werden in der Medizin Methoden bezeichnet, die versuchen, durch den Einsatz natürlicher Mittel die Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen.

Man unterscheidet die klassischen Naturheilverfahren wie z. B. Bewegungstherapie, Wasseranwendungen, Physikalische Therapien, Ordnungstherapie oder Phytotherapie, und die nicht klassischen Naturheilverfahren wie Homöopathie, Akupunktur und Kinesiologie.

Unsere Praxis bietet weitere Therapieverfahren, die als "alternative Heilverfahren" und nicht als "Naturheilkunde" bezeichnet werden. Sie sind nicht allgemein von den Krankenkassen als wirksame Therapieverfahren anerkannt und die Kosten werden daher nicht von allen Kassen erstattet.

Akpunktur

Die Akupunktur berücksichtigt die Zusammenhänge zwischen der Natur und dem kranken Menschen. Eine Akupunkturbehandlung hat zum Ziel, den Organismus auszugleichen, die Harmonie zwischen Geist und Körper mit seinem Umfeld wieder herzustellen und gegen schädigende Einflüsse widerstandsfähiger zu machen.

Bei Gesundheit fließt die Lebensenergie (die Chinesen bezeichnen diese als "Qi") in Harmonie, die Funktionen der einzelnen Organe sind kräftig und ungestört. Krankheiten sind in der Akupunktur auf eine Störung im Fließen der Lebensenergie zurückzuführen. Es kann eine Schwäche oder eine Fülle der Lebenskräfte vorliegen. Auch eine Blockade im Fluss der Lebensenergie kann Schmerzen oder andere Gesundheitsstörungen und Krankheiten hervorrufen.

Die Lebensenergie fließt in Harmonie mit ihren Anteilen an Yin und Yang auf Leitlinien, die als Meridiane bezeichnet werden. Der Körper bezieht diese Lebensenergie u.a. über die Nahrung und Atmung.

Yin und Yang sind die polaren Kräfte in der Akupunktur. Unsere gesamte Welt, einschließlich unseres Organismuses, lässt sich in diesen beiden Prinzipien einteilen. Yin steht z.B. für das weibliche, passive Prinzip und Yang für das männliche, aktive Prinzip. Bezogen auf die Lebensenergie auf ein zuviel (Überfunktion), oder auf ein zuwenig (Unterfunktion) an Lebenskraft. Ein Ungleichgewicht an Lebensenergie führt auf Dauer zur Krankheit. Nach Diagnose dieser Disharmonie wird durch Nadelung bestimmter Akupunkturpunkte, die auf den Meridianen liegen, wieder ein Gleichgewicht zwischen diesen Gegenpolen erreicht und Störungen im Organismus beseitigt.

TCM

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eng mit der Kulturgeschichte Chinas verknüpft. Im Gegensatz zur symptomorientierten Medizin im Westen ist das typische Merkmal der chinesischen Medizin eine ganzheitliche Betrachtungsweise, indem der Organismus als organische Einheit betrachtet und auch die Beziehung des Menschen zur Natur als Einheit angenommen wird.

Durch diese ganzheitliche Betrachtungsweise wird großer Wert auf die Prävention gelegt, indem versucht wird, energetische Ungleichgewichte zu erkennen und so die Ausbildung von Krankheiten zu verhindern. Bei der Behandlung wird nicht nach einem besonders wirksamen Mittel gegen etwas gesucht, sondern durch eine Kombination von Arzneien und anderen therapeutischen Maßnahmen soll der Körper wieder in den Zustand der Harmonie versetzt und damit die Heilung erzielt werden.

Das weitaus wichtigste Teilgebiet der TCM ist die Kräuterheilkunde. Es wird eine Vielzahl von Drogen vor allem in Form von Dekokten zur äußeren und inneren Anwendung eingesetzt, die neben Pflanzen auch Heilmittel tierischen und mineralischen Ursprungs enthalten.

Zum medizinischen Repertoire gehören weiters Massagen (Tuina), Atemtherapien (Qi-Gong), Gymnastik- und Bewegungsübungen (Tai ji quan). Diätempfehlungen und Ernährungsanleitungen unterstützen diese Methoden.